• Blick auf Hinterhermsdorf
  • Heimatmuseum im Umgebindehaus
  • Weifbergturm in der Hinteren Sächsischen Schweiz
  • Kahnfahrt Obere Schleuse Hinterhermsdorf
 

Einblicke ins Vereinsgeschehen

Letzte Vereinsaktivitäten

26.05.2018 - Ausflug in vergangene Zeiten,

wie bereits in der Jahreshauptversammlung angekündigt, besuchte am 26. Mai der Heimatverein Hinterhermsdorf e.V. die Hofmühle in Langburkersdorf. Das Ehepaar Mutscher erwartete uns bereits mit Kaffee und leckeren Kuchen, nach der Einführung “ Bäuerliches Leben in Haus, Hof und Feld“ führte uns Herr Mutscher durch die Ausstellung in der Hofmühle. Jeder fand irgendetwas aus seiner Kindheit bzw. Jugend wieder und es wurde eifrig diskutiert, was da alles seit 2007 zusammengetragen wurde! Sehr schön beschrieben und anschaulich eingerichtet, ob es die landwirtschaftlichen Maschinen, die Küche, die alte Schusterei oder das Klassenzimmer war, auch im Spielzeugzimmer kamen erst recht viele Erinnerungen wieder.
Was da der Förder- und Heimatverein Schloss Langburkersdorf e.V. geschaffen hat, ist spitzen mäßig und immer einen Besuch wert.Wir bedanken uns recht herzlich bei den Historikern und der Fam. Mutscher für ihre guten Auskünfte und Bewirtung, vielleicht kommen wir im Oktober wieder, wenn das Sauerkraut eingelegt wird. Auf alle Fälle war es ein Anstoß, mal wieder in die Hinterhermsdorfer Heimatstube rein zuschauen, Manfred K. freut sich über jeden Gast!
   Der Vorstand des Heimatverein e.V.

Ausflug in vergangene Zeiten Ausflug in vergangene Zeiten Ausflug in vergangene Zeiten

 

23.03.2018 - Eine Ralley von  Hohnstein nach Dakar Banjul

Einen Vortrag der anderen Art und über andere Welt gab es am 23.03.2018 im Haus des Gastes in Hinterhermsdorf. Der Heimatverein lud dazu Herrn Dornick und seine Frau ein. Sie berichteten uns über ihre Ralley von Hohnstein nach Banjul in Gambia. Nach der Verabschiedung in Hohnstein ging es durch Europa an die Südspitze von Spanien. Nach der Überquerung des Mittelmeeres auf den Kontinent Afrika ging die Fahrt durch Marokko. Herr Dornick zeigte uns die Stadt Marrakech, die andere Welt. Weiter ging es durch das Atlasgebirge bis man die Wüste erreichte. Die nächsten 4 Tage der Tour fuhren Sie durch die Sahara. Die Sandwüste war nicht von ohne. Einige Autos mussten aus dem Sand befreit werden, da es keine Straße gab. Der Konvoi der Ralley bestand aus ca. 35 Autos. Diese brachten Hilfsgüter der Hilfsorganisation „Dresden-Banjul“ nach Banjul. In den 12 Jahren der Ralley wurden bereits drei Schulen für ca. 1.000 Kinder gebaut. Auch das dortige Krankenhaus erhält regelmäßig Unterstützung im medizinischen Bereich. Als die Durchquerung der Wüste geschafft war, ging es weiter nach Sengal bis zum Ziel Banjul im Gambia. Am letzten Tag der Fahrt wurden die Autos für den guten Zweck versteigert.  Mit diesem Geld werden wieder neue Projekte finanziert.
Wir wünschen Herrn Dornick und auch der Hilfsorganisation für die Zukunft noch viele Ralleys und immer ein gutes und gesundes Ankommen.

Eine Ralley von  Hohnstein nach Dakar Banjul Eine Ralley von  Hohnstein nach Dakar Banjul Eine Ralley von  Hohnstein nach Dakar Banjul

 

März 2018 - Unser Osterbrunnen

Auch in diesem Jahr wurde der Osterbrunnen in liebevoller Arbeit mit großer Unterstützung der Sportfrauen des Dorfes, der Frauen des Heimatvereins sowie Nichtmitgliedern gestaltet. Dank gilt auch den Männern, die das Aufbauen der Krone ermöglichten. Trotz des Schneetreibens stand das diesjährige Schmuckstück pünktlich zum Osterfest. Nun kann man ihn bis zum 22.04.2018 bewundern.

Osterbrunnen 2018 Osterbrunnen 2018 Osterbrunnen 2018 Osterbrunnen 2018 Osterbrunnen 2018 Osterbrunnen 2018 Osterbrunnen 2018

 

13.01.2018 - Der Heimatverein schunkelt ins „Neue Jahr“

Dieses Jahr gab es erstmals im Haus des Gastes in Hinterhermsdorf einen Neujahrsempfang. Am 13.01.18 hatte der Vorstand des Vereins alle Mitglieder mit Partner, sowie die freiwilligen Helfer, welche immer mit zupacken, eingeladen.
Mit einem Begrüßungssekt und den einleitenden Worten von Manfred Dittrich stimmten wir uns auf den gemütlichen Nachmittag ein, im Hintergrund standen schon eine Gitarre sowie ein Schifferklavier, von 3 Langburkersdorfern parat.
Nach dem Kaffee trinken spielte dann das Hohlwaldduo mit Sängerin Conny Borgwardt auf und luden zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Berglieder und heimatliche Weisen erklangen, auch die nachdenklichen Lieder der Sängerin kamen bei den Hinterhermsdorfern gut an. Lustig war das selbst geschriebene Lied von der„Käthe“, Insider wissen, wer gemeint war.
Mit einem lecker, deftigem Abendbrot und viele Unterhaltungen in gemütlicher Runde klang der 1. aber bestimmt nicht der letzte Neujahrsempfang des Heimatvereins aus. Wir möchten an dieser Stelle bei den Organisatoren, den 2 hübschen Kellnerinnen, der guten Köchin ganz herzlich bedanken, auch bei den Männern vom Schützenverein für die Bereitstellung der Musikanlage, samt Zeit und Nerven.
Die nächsten Termine für 2018 können schon in die Kalender eingetragen werden:
Am Donnerstag, den 01.03.18  findet die jährliche Jahreshauptversammlung statt und am Freitag, dem 23.03.18 berichtet Herr Ulrich Dornick aus Sebnitz, von seiner Ralley Dresden -Dakat- Banjul.  Dazwischen wartet schon der Osterbrunnen wieder auf seinen Schmuck, je nach Wetterlage wird die Krone 2 Wochen vor Ostern gestaltet, dazu brauchen wir wieder viele fleißige und kreative Leute. Wer mithelfen möchte, kann sich gern an Petra Peh wenden, bei ihr ist die Organisation in bewährten Händen. Vielleicht ist Ende März die Pechmarie bei Frau Holle und wir haben es etwas wärmer.
Für alle Autofahrer gibt der Fahrschullehrer Horst Richter am Donnerstag, dem 12.04.18 einen
kostenlosen Info- Abend, dieser ist auch für Frauen interessant, näheres zu den Vorträgen folgt im Grenzblatt. Also in Hinterhermsdorf wird es auch 2018 nicht langweilig werden. Wir wünschen allen Einwohnern, Mitgliedern mit Familien ein gutes und gesundes Jahr.
Der Vorstand des Heimatverein e.V.

 

 

 

Heimatverein Hinterhermsdorf e. V.